DIE GESCHICHTE HINTERM FLUGTAG

In alter Tradition treten die Teams gegeneinander an.

Auf 40 Jahre Blickt der Flugtag Dangast zurück. 

Initiiert und gegründet von der Aktionsgruppe "Menschenmüll"

Gestartet vor fast einem halben Jahrhundert mit knapp 40 Besuchern. Die eher freunde und Bekannte der Aktionsgruppe "Menschenmüll waren" Der "Flugtag" fand damals in Dangast eher als eine Spassveranstaltung unter freunden statt. 

Über die Jahre hinweg entwickelte sich der Spass zu einem lokalen Ereignis mit knapp 5.000 Besuchern zum Schluss. 

Schluss war dann auch leider 2002. Da fand der letzte Flugtag in Dangast statt. 

Für 2011 war ein Comeback geplant, dieses viel aber leider sprichwörtlich ins Wasser. 

Für das Jahr 2019 gilt es auch den aktuellen Weitenrekord von 2,34m zu Schlagen! 

Klingt nicht weit, aber das ist schon eine sehr gute Flugstrecke die erstmal geflogen werden muss. 

Historisch betrachtet flog sogar schon ein zwölf Meter langer Zeppelin "über" das Hafenbecken von Dangast. 

Direkt ins Watt geflogen ist auch sicherlich das 1.000 Kilo Eisenbett. 

 

Historisch bedingt gilt es also neue Rekorde aufzustellen. 

 

Und ein Flugtag ohne die Aktionsgruppe Menschenmüll geht halt auch einfach nicht. Wir drücken uns selbst die Daumen das wir von den Stars unter den Flug-Gerätebauern auch eine Anmeldung bekommen.  

1/8

Der erste Flugtag in Dangast

Zurück zu den Wurzeln. 

Im Jahr 1979 flogen die Piloten zum ersten mal um den Hafen von Dangast.  

Diese Tradition lassen wir jetzt wieder aufleben. 

In der Galerie oben sind die Helden von damals zu sehen. 

(Die Fotos wurden uns von der NWZ Redaktion Varel und Herrn Iko Chmielewski zur Verfügung gestellt.)

© 2019 // Flugtag Dangast // Henseler&Friedek GbR